© SCHULE IM KOFFER 2020

LERNBEGLEITUNG

«Schule im Koffer» richtet sich an schulpflichtige Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen nicht am regulären Unterricht teilnehmen können. Als ausgebildete Pädagoginnen und Pädagogen begleiten wir Schulpflichtige beim Lernen außerhalb des Klassenzimmers. Das Tablet ersetzt dabei die Schultasche mitsamt den schweren, bisherigen Unterrichtsmaterialien. So ermöglichen wir orts- und zeitunabhängiges Lernen in allen Lebenslagen. Im Fokus unserer Arbeit steht dabei stets der persönliche Lernprozess: Der individuelle Lernstand, das individuelle Lerntempo und die aktuelle Lernumgebung sind zentrale Wegweiser für unsere Lernbegleitung.

Langzeitreise

Auf Reisen erwerben Kinder und Jugendliche Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen. Sind Schulpflichtige mehr als sechs Wochen unterwegs, begleiten wir den Kompetenzaufbau auf vielfältige und spielerische Art aus der Ferne. Schwerpunkte und Fächerauswahl werden vorgängig mit Lehrpersonen und Eltern besprochen. Für die Begleitung braucht es neben dem Tablet einzig einen sporadischen Internetzugang. Bis heute konnte der Wiedereinstig in die reguläre Schulklasse stets sichergestellt werden. Zudem vermochte eine Lernbegleitung durch «Schule im Koffer» in einzelnen Kantonen die notwendige Unterrichtsbefreiung zu erleichtern. 

Ergänzende, individuelle Förderung

Kinder und Jugendliche wollen lernen. Über- oder Unterforderung in der Schule können aber Stress auslösen und die Freude am Lernen schwinden lassen. Im Rahmen einer 1:1-Begleitung schaffen wir als Ergänzung zum regulären Unterricht individuelle Lernräume. Hier erarbeiten wir gemeinsam Strategien, die den Lernstress verringern oder gar durch Lernfreude ersetzen und so Lernerfolge ermöglichen. 

Schulüberbrückung 

Ein Schulausschluss oder eine länger andauernde Krankheit sind für Schulpflichtige und deren Eltern eine Herausforderung. Gemeinsam machen wir das Beste aus dieser Situation und gewährleisten im Rahmen einer maßgeschneiderten Lernbegleitung die Schulpflicht und – im Idealfall – den Wiedereinstieg in die Regelschule.

2019_schuleimkoffer_logo_schulüberbrüc